Wie wird das Fundament der Brücke erstellt?

Das Fundament der Brücke, die Gründung, wird mittels sogenannten Borpfählen erstellt.

Bohrpfähle sind Bauteile von Tiefengründungen. Sie kommen zur Anwedung, wenn ein Bauwerk nicht flach, dass heißt nahe der Erdoberfläche, gegründet werden kann.
Denn große Bauwerke, die große Lasten in den Baugrund einleiten, müssen auf tragfähigem Grund stehen. Ist dieser nicht an der Oberfläche anzutreffen, muss eine Verbindung zwischen Bauwerk und tragfähigem Grund geschaffen werden.
Eine Möglichkeit bilden Bohrpfähle, die bildlich gesprochen wie Stelzen wirken, auf denen das Bauwerk steht.

Damit die Bohrpfähle ausreichend Lasten abtragen können, und nicht feuchtigkeitsanfällig sind (sie befinden sich im Untergrund), werden sie aus Stahlbeton hergestellt.
Im Fall der Hochbrücke Horb haben die Pfähle einen Durchmesser von bis zu 1,50 m.